Zierke unterstützt Martin Schulz auf SPD-Bundesparteitag

Veröffentlicht am 16.03.2017 in Bundespolitik

Foto: © Susie Knoll/ SPD.de

Berlin – Der SPD-Bundestagsabgeordnete für Barnim und Uckermark, Stefan Zierke, ist Delegierter beim außerordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands am 19.03.2017. Zierke unterstützt die Wahl von Martin Schulz zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten.

„Martin Schulz ist nicht nur ein hervorragender Kanzlerkandidat und Parteivorsitzender, sondern auch ein offener und menschlicher Typ, der unser Land voranbringen wird. In unseren ersten Gesprächen hat er mich absolut von seinen politischen Vorstellungen überzeugt. Er ist nah bei den Menschen und spricht eine klare Sprache. Wir waren uns schnell einig, dass wir besonders die Lebensleistung der Menschen in Ostdeutschland würdigen und unterstützen müssen“, erklärt Stefan Zierke, Vorsitzender der Landesgruppe Ost in der SPD-Bundestagsfraktion.
 
„In unserem Land geht es um den gerechten Ausgleich: bei unterschiedlichen Startbedingungen, auch zwischen Männern und Frauen, Starken und Schwachen, Jungen und Alten, zwischen Mensch und Natur. Wir wollen, dass wirtschaftliches Handeln auch uns und der Umwelt verpflichtet ist – und damit einer gesunden Zukunft. Wir wollen eine mitmenschliche Gesellschaft: Für einander da sein, Gesicht zeigen, den Rücken gerade machen“, so Martin Schulz.

 
 

Auf Facebook

 

Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


JUSOS Barnim


KALENDER

Alle Termine öffnen.

15.04.2020, 18:00 Uhr - 15.04.2020 Gemeinsame Sitzung des OV Eberswalde und Finow
Gast:  MdB Stefan Zierke

23.04.2020, 19:00 Uhr Erweiterter Unterbezirksvorstand
Verschoben vom 22.04. auf den 23.04.2020

28.04.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung

29.04.2020, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

01.05.2020, 10:00 Uhr 1. Maifeiertag





Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


SPD News


Unser Land erlebt durch Corona eine schwierige Phase, die uns alle beansprucht. Angst und Panik sind aber unbegründet und helfen nicht weiter. Was zählt, ist ein umsichtiges und entschlossenes Krisenmanagement. Deutschland ist gut vorbereitet. Die wichtigsten Maßnahmen, Informationen und Tipps im Überblick - ständig aktualisiert.

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans spricht sich für schnelle Hilfen innerhalb der Europäischen Union aus. Weil sich bei den gemeinsamen Anleihen, den sogenannten Corona-Bonds, in Europa keine schnelle Lösung andeute, schlägt er ein "pragmatisches Vorgehen" im Rahmen des europäischen Stabilitätsmechanismus vor. "Das bringt schnell die dringend benötigte Liquidität", sagte er in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit mehreren italienischen und spanischen Zeitungen. Das Interview im Wortlaut:

Europa muss im Kampf gegen das Coronavirus zusammenhalten, fordert SPD-Parteichef Norbert Walter-Borjans in einem Gastbeitrag für den stern. Verlorenes Vertrauen sei sonst nicht aufzuarbeiten.

Counter

Besucher:540126
Heute:48
Online:2

Suchen