Umleitungsverkehr durch die für LKW gesperrte L 30 im OT Schönwalde

Veröffentlicht am 25.11.2018 in Kommunalpolitik

Wir sorgen uns um unsere Menschen und so trafen wir uns am 13.11.2018 um 17.00 Uhr mit der Bürgermeisterin, dem Ordnungsamt, Vertretern vom Landesbetrieb Straßenwesen, unserem Bundestagsabgeordneten Stefan Zierke, Landtagsabgeordnete Britta Müller, Martin Ehlers aus Eberswalde, Eckhard Sternberg als Ortsbeiratsmitglied Schönwalde und Frank Liste Ortsvorsteher Schönerlinde, in Schönwalde.

 

 

Als Ortsvorsteherin habe ich eingeladen, da ich mir keinen Rat mehr wusste, die Gemeinde ja nur für den ruhenden Verkehr zuständig ist und diese Umleitungsproblematik nicht nur den Barnimer Bereich betrifft. Es können somit jedoch nicht die Schönwalder und hier die Fußgänger die Leittragenden sein. Dieser Straßenbereich ist für die Fußgänger die einzige Verbindung vom Dorf zum Bahnhof und zum Kindergarten, also betrifft es im Besonderen unsere Kinder und älteren Bewohner.

Britta Müller führte zur Thematik ein. Zunächst wurde festgestellt, dass aus einem früheren Treffen Maßnahmen beschlossen worden sind, um die Verkehrssituation an der Engstelle in der Mühlenbecker Chaussee zu verbessern, wie die Anordnung zum Verkehrsverbot für LKW. Die Beschilderung steht, aber wird von Verkehrsteilnehmern ignoriert. Die Anfrage von Frau Brandt zur Hilfe im Bereich der Mühlenbecker Chaussee (L 30) beim Bund und Land hinsichtlich des LKW-Verkehrs trägt „erste Früchte“. Es sollen als kurzfristige Maßnahme alle auf die L 305 weisenden LKW-Umleitungsschilder verdeckt und erst wieder aktiviert werden, wenn die neue Brücke freigegeben ist. Zudem wird die Problematik in der nächsten Sitzung der örtlichen Unfallkommission am 13.12.2018 erneut angesprochen und die Polizei zu verstärkten Kontrollen an der Engstelle zur Durchsetzung des LKW-Durchfahrtsverbotes aktiviert.

Während unseres Vororttermins bot sich mehrfach die beschriebene Situation, dass LKW Verkehr auch als Begegnungsverkehr stattfand. Im Anschluss entstand eine Diskussion über verschiedene Maßnahmen (Betonblöcke zur Einengung der Straße, eine Verkehrsbrücke zur Vermeidung des Einfahrens von Lkw). Da jedoch auch der Lieferverkehr, Busverkehr und Ver- und Entsorger für das Wohngebiet hinter der Einengung zu berücksichtigen sind, sind diese Maßnahmen nicht zielführend. Folgende Maßnahmen wurden abgestimmt: Die Umleitungsbeschilderung in Schönerlinde, Schönwalde und Mühlenbeck wird überprüft. Beschilderung, die auf die L 305 hinweist, wird abgehängt/verdeckt, da dort auf Grund des Brückenabrisses ein Passieren nicht möglich ist, hier sollte auch eine ständige Kontrolle erfolgen. Die Polizei erhöht ihre Präsenz an der sog. Engstelle in Schönwalde, nicht nur im Rahmen der Streifentätigkeit, sondern auch mit Verweildauer an dieser Stelle. Darüber hinaus werden auch die Verkehrsdienste der Polizei zu Kontrollen vor Ort sein. Das Ordnungsamt übermittelt eigene Feststellungen an die Revierpolizei, die die übermittelte Feststellung weiter verfolgt.

Ich danke für die Unterstützung und denke, dass diese Zusammenarbeit Bund, Land und Gemeinde nur so zum Erfolg führen kann.

 

Maria Brandt

Ortsvorsteherin Schönwalde

 
 

Homepage SPD Wandlitz

 

 

 

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

14.12.2018, 17:00 Uhr Weihnachtsfeier

14.12.2018, 18:00 Uhr Kamingespräch / Weihnachtsfeier

17.12.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

18.12.2018, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung

17.01.2019, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

Counter

Besucher:540126
Heute:43
Online:1