04.10.2015 in Kommunalpolitik von SPD Panketal

Offener Brief an die Mitglieder der SPD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag aus dem Landkreis Barnim

 

Sehr geehrte Frau Landtagspräsidentin Stark,

Sehr geehrte Frau Landtagsabgeordnete Müller,

Sehr geehrter Herr Landtagsabgeordneter Kurth,

wir wenden uns heute mit einem offenen Brief an Sie und möchten Ihre Aufmerksamkeit auf die Situation im S-Bahnverkehr in der Region Bernau-Panketal lenken. Unsere Region ist in den vergangenen Jahren von einer starken Dynamik geprägt. Sowohl die Stadt Bernau bei Berlin als auch die Gemeinde Panketal verzeichnen in den letzten Jahren einen erheblichen Einwohnerzuwachs. Die Steigerung der Einwohnerzahl führt bei einer Arbeitslosenquote von unter 5% zu einer Stärkung der Wirtschaftskraft für die gesamte Region. Viele der in Bernau und Panketal wohnenden Bürgerinnen und Bürger sind darauf angewiesen täglich in die Hauptstadt zu pendeln, um dort ihrer Arbeit nachzugehen. Die Zunahme der Pendlerströme ist insbesondere in den Stoßzeiten sichtbar. Verstopfte Straßen und übervolle Nahverkehrszüge und S-Bahnen sind die Kehrseite der dynamischen Entwicklung unserer Region.

Der Landkreis Barnim, die Stadt Bernau bei Berlin und die Gemeinde Panketal haben in den vergangenen Jahren erhebliche Anstrengungen unternommen und die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs erhöht. Hierzu zählt zum Beispiel der Ausbau der Stadtbuslinie in Bernau und der Betrieb der Buslinie Panketal-Ahrensfelde mit kommunaler finanzieller Beteiligung, aber auch die kontinuierliche Erweiterung des P&R-Angebotes an den vier Bahnhöfen in Bernau und Zepernick.

Sehr geehrte Abgeordnete, die SPD Brandenburg, der SPD-Unterbezirk Barnim und die SPD-Ortsvereine Bernau und Panketal bekennen sich in ihren Wahlprogrammen zum Ausbau und zur Verbesserung des Angebotes im schienengebundenen Personennahverkehr. Insbesondere die Forderung nach Verdichtung des S-Bahn-Taktes zwischen Bernau und Berlin auf 10 Minuten in den Hauptverkehrszeiten findet sich in den Kommunalwahlprogrammen wieder. Mit der Schaffung der technischen Voraussetzung im Jahr 2016 sollte eine Einführung des 10-Minutentaktes mit dem Winterfahrplan möglich sein.

Wir, die unterzeichnenden Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung und der Gemeindevertretung und die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine Bernau und Panketal fordern Sie, sehr geehrte Abgeordnete hiermit auf, Ihren Einfluss insbesondere im Hinblick auf die Haushaltsplanung des Landes Brandenburg in den nächsten Jahren geltend zu machen und sich für die Einführung des 10-Minuten-Taktes im S-Bahnbereich Bernau-Berlin zu den Hauptverkehrszeiten einzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Keil
Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Bernau bei Berlin

Ursula Gambal-Voß
Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Panketal

Cassandra Lehnert
Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bernau bei Berlin

Richard Specht
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Panketal

19.08.2015 in Kommunalpolitik von SPD Eberswalde

Beitrag der Fraktion im August-Amtsblatt

 

Liebe Eberswalderinnen und Eberswalder,
mit großer Spannung hat unsere Fraktion die finale Sportentwicklungskonzeption erwartet. Diese war mehrmals angekündigt worden und hat sich zeitlich mehrmals verzögert. Nun wurde das knapp 250-seitige Dokument an die Stadtverordneten übergeben und steht auf der Internetseite der Stadt neben den Stadtverordneten allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt zur Verfügung. Inhaltlich wird in acht Kapiteln eine Sportentwicklungsplanung für die Stadt Eberswalde entworfen.

02.08.2015 in Kommunalpolitik von SPD Panketal

Der Parkplatz in Panketal an der Ladestraße ist eröffnet

 
Bild: Ursula Gambal-Voß

Im Juli wurde der neue Parkplatz am S-Bahnhof Zepernick eröffnet. Damit wird ein zentrales Anliegen der Panketaler und der Barnimer SPD erfüllt. Parkplätze waren im weiten Umfeld des Bahnhofs Zepernick zwischen der Robert-Koch-Straße und der Schönerliner Straße Mangelware. Der neue Parkplatz wird dankbar angenommen. Er entlastet jene Pendler, die aus unterschiedlichsten Gründen, das Busangebot nicht nutzen können oder wollen. Er entspannt die Situation auf den Anliegerstraßen, deren Bewohner sich zunehmend von dauerparkenden S-Bahnpendlern gestört fühlten. Der Bau dieses Parkplatzes lag im Interesse der Bahnkunden in der Region.

21.07.2015 in Kommunalpolitik

Pressemitteilung zu Werneuchener Resolution

 

Eberswalde. Der Bürgermeister und die Fraktionsvorsitzenden der Stadt Werneuchen wandten sich Anfang Juli mit einer Resolution zur Errichtung eines Radweges entlang der B 158 an verschiedene politische Akteure, so auch an die SPD-Fraktion im Kreistag Barnim.

Für den Ausbau des Teilstückes zwischen Werneuchen und dem Abzweig L337 nach Prötzel führen die Werneuchener Vertreter zahlreiche Argumente an, die für einen kurzfristigen Planungsbeginn und zeitnahen Ausbau sprechen: Verkehrssicherheit, Erhöhung der Nahmobilität und die touristische Bedeutung als Verbindung regionaler Radwege.

08.07.2015 in Kommunalpolitik

SPD Barnim erfreut über steigende Beschäftigung, Mindestlohn kostet keine Jobs in der Region!

 

Eberswalde/Bernau. Die SPD trat im Kommunalwahlkampf 2014 mit dem Versprechen an, bis zum Jahr 2019 ihre Kraft dem Kampf gegen die Arbeitslosigkeit zu widmen. Bis zum 2019 soll die Arbeitslosigkeit um mindestens 2 %-Punkte gesenkt werden.

Bereits in einem Jahr nach der Kommunalwahl ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken! Ein Erfolg über den sich die Barnimer Sozialdemokraten sichtlich freuen.

„Die Arbeitslosigkeit ist in beiden Agenturbereichen des Landkreises Barnim innerhalb eines Jahres weiter zurück gegangen, gleichzeitig stieg auch die Zahl der angebotenen Stellen und die Quote der Beschäftigung. Somit bestehen weiterhin gute Chancen die Arbeitslosenzahlen weiter zu senken“, so Martin Ehlers, Kreistagsabgeordneter und stellvertretender Vorsitzender der SPD im Landkreis Barnim.

07.07.2015 in Kommunalpolitik

Kreisfraktion unterwegs: diesmal auf dem Betriebshof der Barnimer Busgesellschaft

 
© Richard Bloch / Kreisfraktion

Im Rahmen ihrer Fraktionssitzung besuchte die SPD-Fraktion des Kreistags Barnim am 30.6. erneut eine kreisliche Gesellschaft. Auf der Junisitzung der Fraktion fand man sich auf dem Betriebsgelände der Barnimer Busgesellschaft (BBG) im Eberswalder Stadtteil Nordend ein. Dort führte Herr Frank Wruck, Geschäftsführer der BBG, die Fraktion über den Werkshof, durch die Werkshallen und Werkstätten und vermittelte den Fraktionsmitgliedern einen Einblick in die tägliche Arbeit der Gesellschaft.

 

 

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

30.07.2018, 19:00 Uhr Kamingespräch
Thema der Veranstaltung ist: Städtebauliche Entwicklung - Risiken und Chancen für unsere Gemeinde, als Gast …

11.08.2018, 19:00 Uhr Sternschnuppennacht
Veranstalter: Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V.

17.08.2018, 16:30 Uhr 16. Sommerfest der SPD Brandenburg

20.08.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

22.08.2018, 18:00 Uhr gemeinsame Sitzung der SPD Eberswalde und Finow
als Gast begrüßen wir den Bundestagsabgeordneten und parl. Staatssekretär Stefan Zierke

Counter

Besucher:540126
Heute:53
Online:2