08.03.2018 in Veranstaltungen von SPD-Finow

5. Treppenlauf im Wasserturm -

 

das Finower Wahrzeichen, der Finower Wasserturm feiert 2018 seinen 100. Geburtstag. Anlässlich dieses Ereignisses und dem 15. Geburtstag des Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V. planen wir am 24.03.2018 den nunmehr bereits 5. Treppenlauf im Finower Wasserturm.

Dabei gilt es schnellstmöglich die 278 Stufen des 48,6 Meter hohen Finower Wahrzeichen zu erklimmen. Teilnehmen kann jeder, der seine Grenze sucht. Dabei ist es egal wie jung er ist. Zum ersten Mal werden wir Teamläufe veranstalten. Das Team sollte aus 3 – 5 Läufern, die gleichzeitig starten, bestehen. Gewertet wird die Zeit des letzten Läufers.

 

 

Heiko Schult

Vorsitzender Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V.

08.03.2018 in Ortsverein von SPD-Finow

Frauentag in Finow

 

Der SPD-Ortsverein Finow gratuliert allen Frauen zum Internationalen Frauentag im Jahr 2018.

 

07.03.2018 in Kommunalpolitik von SPD Panketal

SPD-Panketal nominiert Maximilian Wonke als Nachfolger Rainer Fornells

 
(v.l.n.r.) Britta Stark, Uwe Voß, Maximilian Wonke, Daniel Kurth und Bettina Budnik

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Panketal haben am Montagabend den 30-jährigen Maximilian Wonke zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Panketal nominiert. Der Familienvater ist im Ort kein Unbekannter. Als Ortsvorsteher leitet er seit 2013 die Sitzungen des Zepernicker Ortsbeirates und ist Mitglied in der Panketaler Gemeindevertretung. In Berlin-Buch geboren, aufgewachsen in Zepernick, ist Wonke bestens vertraut mit den Gegebenheiten vor Ort. Sein erklärtes Ziel als Bürgermeister ist es, sich insbesondere um die soziale Infrastruktur in Panketal zu kümmern. Hierzu zählen, eine gute Versorgung mit Kita-Plätzen, der Ausbau der Schul- und Hortkapazitäten aber auch die Sorge um die Alten und Pflegebedürftigen Einwohner des Ortes. Die mögliche Errichtung einer dritten Grundschule, wie der Bau auch gemeindeeigner Mietwohnungen steht dabei ganz oben auf seiner Agenda. „Panketals wichtigste Einnahmequelle ist seine gute Lage. Wir sind angewiesen auf zuverlässige Verbindungen in die Hauptstadt. Deshalb werde ich mich mit Nachdruck und gemeinsam mit allen Partnern für eine Verbesserung der Verbindungen im ÖPNV wie auf der Straße einsetzen,“ erläuterte Wonke. Die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements ist für ihn wichtiges Anliegen, wenn er betont: „Ob in der freiwilligen Feuerwehr, der Seniorenbetreuung oder anderswo – ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger sind die Stützen unseres Gemeinwesens. Auch die Förderung des Vereins- und Breitensports ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil guter Kommunalpolitik.“ In den kommenden Wochen will Maximilian Wonke im fairen Streit mit anderen Bewerbern, seine Argumente austauschen und für sich werben. Optimistisch geht er in das Rennen um die Nachfolge des verstorbenen Bürgermeisters Rainer Fornell, dessen Werk er fortführen möchte. Der Unterstützung seiner Genossen vor Ort kann er sich dabei sicher sein, sie wählten ihn mit großer Mehrheit zu ihrem Kandidaten.

 

Text: Uwe Voß

26.02.2018 in Ortsverein von SPD-Finow

Einladung zu unserer 2. Ortsvereinssitzung am Mittwoch, 07.03. um 18 Uhr

 

Zur 2. Sitzung des SPD-Ortsvereins Finow laden wir alle Mitglieder, Freunde und interessierten Bürger ein.

Wie gewohnt findet unsere Sitzung am 07.03.2018 in den Räumlichkeiten des Cafés von Charlys Eck statt. Geändert hat sich jedoch die Anfangszeit, wir beginnen bereits um 18:00 Uhr.

 

23.02.2018 in Ortsverein von SPD Biesenthal-Barnim

Neuwahlen im SPD Ortsverein Biesenthal: David Kenzler neuer Vorsitzender

 

Am Dienstag den 21. Februar wurde im SPD Ortsverein Biesenthal ein neuer Vorstand gewählt. Hierbei wurde David Kenzler einstimmig zum neuen Ortsvereinsvorsitzenden gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Andreas Bergener wird dem Vorstand weiterhin als stellvertretnder Vorsitzender zur Verfügung stehen. Außerdem sind Marlies Jensen und Jörg Weprajetzky weiterhin Mitglieder des Ortsvereinsvorstandes. Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins haben sich bei Andreas Bergener für die geleistete Arbeit bedankt und den alten Vorstand einstimmig entlastet. Andreas Bergener meint dazu: "Ich möchte noch einmal die Gelegenheit nutzen mich bei all denen zu bedanken, die mich stets mit viel Engagement unterstützt haben aber auch denen, die mir einfach nur vertraut haben. All das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich. Ich darf zurückblicken auf tolle Jahre als Vorsitzender des wohl besten SPD Ortsvereins Deutschlands. Jedenfalls konnte und könnte ich mir keinen besseren vorstellen. Ich würde mir wünschen, dass ihr all die Unterstützung auch unserem neuen Vorsitzenden David angedeihen lasst. Er ist ein toller Kerl und hat es in jedem Fall verdient! In diesem Sinne bedanke ich mich und trete nun ein Schritt zurück …. und mache den Weg für eine echte dringend notwendige Erneuerung unserer SPD frei…."

13.02.2018 in Bundespolitik von SPD-Finow

Für eine Ur-Wahl des Parteivorsitz der SPD

 

Wir unterstützen den Aufruf zur Unterzeichnung

Offener Brief an den Parteivorstand der SPD

Die Erneuerung der SPD beginnt jetzt! Wir sind die Vielen!

 

Über den folgenden Link kann der Offene Brief unterzeichnet werden:

https://nogroko.de/

 

 

 

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

17.08.2018, 16:30 Uhr 16. Sommerfest der SPD Brandenburg

20.08.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

22.08.2018, 18:00 Uhr gemeinsame Sitzung der SPD Eberswalde und Finow
als Gast begrüßen wir den Bundestagsabgeordneten und parl. Staatssekretär Stefan Zierke

29.08.2018, 18:00 Uhr Mitgliederversammlung

03.09.2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

Counter

Besucher:540126
Heute:14
Online:3