22.02.2019 in Bildung

Staatliches Schulamt muss nach Eberswalde

 

Eberswalde. Der SPD Unterbezirk Barnim, die SPD-Fraktion im Kreistag Barnim, der SPD Landtagskandidat Hardy Lux und die Ortsvereine Eberswalde und Finow sowie DIE SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Eberswalde sprechen sich in der Diskussion um den Standort des staatlichen Schulamtes klar und deutlich für die Stadt Eberswalde aus.

21.10.2018 in Bildung von Jusos Barnim

SPDerneuern: Florian Görner für den Landesvorstand der SPD Brandenburg nominiert!

 

Die Jusos Brandenburg haben drei junge Köpfe für die anstehenden Vorstandswahlen der SPD Brandenburg nominiert. Das ist ein konkreter Beitrag zur Erneuerung unserer Partei. Unter ihnen ist auch ein Juso aus dem Barnim: Florian Görner. 

15.01.2018 in Bildung von SPD Panketal

Beispiel gelungener Kooperation zwischen Kreis und Gemeinde – die Schule in Schwanebeck

 
Rainer Fornell (rechts) mit Maximilian Wonke (links) in Begleitung zweier "Testpersonen" (blau und gelb)

An diesem Wochenende besuchte Bürgermeister Rainer Fornell gemeinsam mit dem Panketaler SPD-Vorsitzenden Max Wonke die integrierte Grund- und Oberschule Schwanebeck zum Tag der offenen Tür. Die Schule ist seit zwei Jahren in Trägerschaft des Landkreis Barnim. Der Landkreis Barnim investierte seitdem am Standort ganze 11 Mio. €. Daran wird sich dann auch noch die Sanierung des Grundschulteils anschließen und beide Gebäude baulich miteinander verbunden. Trotz der umfangreichen Baumaßnahmen läuft der Schulbetrieb geordnet. Sowohl die Schüler als auch die Lehrer freuen sich jetzt schon darauf, ab dem Schuljahr 2018/2019 in einer komplett durchsanierten und erweiterten Schule arbeiten zu können. Eine solche Investition hätte die Gemeinde Panketal kaum in so kurzer Zeit stemmen können. Zeitgleich mit der Schulsanierung baute  man aber dennoch einen komplett neuen Hort für 280 Kinder, der immerhin die stolze Summe von 5 Mio. € gekostet hat. Er wird am kommenden Freitag den 19.01.2018 um 16 Uhr feierlich übergeben. Am Schulstandort werden dann insgesamt 540 Kinder von der 1. bis zur 10 Klasse unterrichtet.

Am Ende ihres Rundganges testeten die beiden auch das Schulessen in der dortigen Sport-Mensa. Es hat den großen und den kleinen Jungs gut geschmeckt - Nudeln geht halt immer, aber der Speiseplan ist natürlich vielfältiger...

20.04.2017 in Bildung von SPD Werneuchen

Schulen in Wandlitz und Werneuchen setzen auf gemeinsames Lernen

 
Foto: © Britta Müller/ SPD Brandenburg

Wandlitz / Werneuchen. Die Grundschule Basdorf in Wandlitz und die Europaschule Werneuchen bieten vom kommenden Schuljahr an gemeinsamen Unterricht für Kinder und Jugendliche mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf an. Sie setzen das Konzept „Gemeinsames Lernen“ um und schaffen so die Grundlage für mehr Miteinander unterschiedlich begabter Schülerinnen und Schüler.

14.01.2016 in Bildung von Jusos Barnim

Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler

 

Die Jusos Brandenburg haben eine Juso Schüler*innengruppe gegründet die ab sofort für Schülerinnen und Schüler mit Fragen und Problemen hinsichtlich des Schulalltages und Bildungspolitik erreichbar ist. Hierzu wurde eine eigene E-Mail Adresse eingerichtet:jusoschuebis@gmail.com. Bei uns im Barnim ist Jan-Georg Knappe Euer schulpoltischer Ansprechpartner. Wir können darüber hinaus auch Kontakt zum Kreisschülerrat für Euch herstellen.

11.02.2015 in Bildung von Jusos Barnim

Jusos Barnim begrüßen Schülerhaushalte, wenn sie gut gemacht sind

 

Zum Vorschlag der SPD, Schülerhaushalte einzuführen, der in die Debatte um den Haushaltsplan des Kreises heute eingebracht wird, äußert sich der Vorsitzende der Jusos Barnim, Florian Görner: "Die Jusos im Barnim begrüßen den Vorstoß der SPD-Fraktion im Barnimer Kreistag, Schülerhaushalte einzuführen, weil wir darin mehrere Vorteile sehen:

  • Junge Menschen haben sonst nur wenige Möglichkeiten sich zu beteiligen und werden sonst nur selten gefragt, wenn Veränderungen an der Schule anstehen.
  • Die begrenzten Mittel für Schulen bedarfsgerecht und sinnvoll eingesetzt, weil die Schüler*innen, die es unmittelbar betrifft, gefragt werden.
  • Auf lange Sicht bekommt die Verwaltung auch einen Blick für Mängel und Probleme: z.B. wenn öfter besseres Essen oder besseres Mobiliar im Schülerhaushalten gefordert werden, kann der Landkreis daraus generell den Schluss ziehen, dass das an unseren Schulen fehlt.

„Trotzdem dürfen die Schülerhaushalte nicht zu Makulatur verkommen. 10.000€ für alle Barnimer Schulen (500€pro Schule im Jahr) sind zu wenig, um damit effektiv arbeiten zu können. Außerdem müssen sie den Schüler*innen echte Mitbestimmung ermöglichen. Vorschläge zur besseren Ausstattung von Schulen allein kann nicht das Einzige sein, was an Mitbestimmung möglich ist. Wenn tatsächlich nur 10.000€ im Haushaltsplan aufzutreiben sind, sollte man damit erst an an einer Schule ein Pilotprojekt finanzieren oder noch besser, das Geld dem Kreisschüler*innenrat als Budget zur Verfügung stellen, damit alle Schüler*innen davon mittelbar profitieren können,“ so Görner abschließend.

Auf Facebook

 

Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


JUSOS Barnim


KALENDER

Alle Termine öffnen.

30.07.2020, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

25.08.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung
Vorbereitung Kreistag

02.09.2020, 19:00 Uhr Erweiterter Unterbezirksvorstand

09.09.2020, 18:00 Uhr Kreistag

13.09.2020, 09:30 Uhr 14. Stadtlauf





Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


SPD News


02.07.2020 15:30
Eine Frage des Respekts!.
Jahrelang hat die SPD für die Grundrente gekämpft, jetzt zahlt sich ihr Einsatz aus. Der Bundestag hat die Grundrente beschlossen: Für 1,3 Millionen Rentnerinnen und Rentner bedeutet das ab dem kommenden Jahr mehr Gerechtigkeit. "Mit der Grundrente wird die Lebensleistung vieler Menschen im Rentenalter endlich anerkannt", sagt Parteichefin Saskia Esken.

Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Mehr Gerechtigkeit durch die Grundrente! Ab Januar 2021 für rund 1,3 Millionen Rentnerinnen und Rentnern.

Der Bundestag hat den zweiten Nachtragshaushalt beschlossen, damit das Konjunkturpaket schnell und entschlossen umgesetzt werden kann. "Wir tun alles, um jetzt mit voller Kraft aus der Krise zu kommen", sagte Vizekanzler Olaf Scholz.

Counter

Besucher:540126
Heute:84
Online:1

Suchen