SPD-Landesvorstand berät über Landesliste für Bundestagswahl: Dagmar Ziegler soll Brandenburger SPD in Wahlkampf führen

Veröffentlicht am 09.04.2017 in Wahlen

Foto: © Stefan Schmiedel/ SPD Barnim

Potsdam. Der SPD-Landesvorstand hat heute unter anderem über die Landesliste zur Bundestagswahl am 24. September beraten und der SPD-Landesvertreterversammlung am 20. Mai einen Vorschlag unterbreitet.

Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generealsekretärin Klara Geywitz: „Der Landesvorstand schlägt vor, mit Dagmar Ziegler auf Platz eins der Landesliste in den Bundestagswahlkampf zu ziehen. Dagmar Ziegler vertritt die Brandenburger SPD seit vielen Jahren hervorragend im Deutschen Bundestag.

Sie hat sich als parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion einen Namen gemacht. Dagmar Ziegler hat erheblich dazu beigetragen, die Familien in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken und die Frauenquote in Aufsichtsräten durchzusetzen. Gemeinsam mit unserem Kanzlerkandidaten Martin Schulz wird sie viele Wählerinnen und Wähler überzeugen, am 24. September SPD zu wählen.“

Dagmar Ziegler erklärte: „Ich freue mich über das große Vertrauen des Vorstandes, mich als Spitzenkandidatin der Brandenburger SPD vorzuschlagen. Bei der Bundestagswahl kämpfen wir für mehr Gerechtigkeit in Deutschland. Besonders wichtig ist mir, dass wir Bildung von Geburt an gebührenfrei organisieren. Zusammen mit einer weiteren Entlastung von Familien halte ich das für einen der wichtigsten Ansatzpunkte, um unsere Gesellschaft fit zu machen und gerechter zu gestalten.“

Der Landesvorstand hat vorgeschlagen, die Plätze zwei bis zehn wie folgt zu besetzen: (2) Ulrich Freese, (3) Manja Schüle, (4) Stefan Zierke, (5) Sylvia Lehmann, (6) Benjamin Grimm, (7) Maja Wallstein, (8) Erardo Rautenberg, (9) Rica Eller, (10) Stephen Ruebsam. Klara Geywitz erklärt dazu: „Unser Vorschlag für die Landesliste ist eine gelungene Mischung von starken Frauen und Männern aus allen Regionen Brandenburgs, Jung und Alt, erfahrene Abgeordnete und junge Nachwuchspolitiker. Damit legen wir den Grundstein für einen erfolgreichen Wahlkampf. Unser Ziel ist, möglichst viele Wahlkreise in Brandenburg direkt zu gewinnen und als stärkste Partei Brandenburg im Deutschen Bundestag zu vertreten.“

Der Listenvorschlag des SPD-Landesvorstandes für die Landesvertreterversammlung am 20. Mai:

1. Dagmar Ziegler
2. Ulrich Freese
3. Manja Schüle
4. Stefan Zierke
5. Sylvia Lehmann
6. Benjamin Grimm
7. Maja Wallstein
8. Erardo Rautenberg
9. Rica Eller
10. Stephen Ruebsam
11. Karolin Müller
12. Hannes Walter
13. Katharina Maier
14. Franz H. Berger
15. Petra Hey
16. Marco Bedrich
17. Antonia Müller
18. Michael Gläser
19. Juliane Meyer
20. Stefan Labahn
21. Ulrike Schwenter
22. Lars Wendland
23. Martina Dettke
24. Harald Potempa
25. Marianne Rehda
26. Matthias Grunert
27. Kathleen Krause
28. Andreas Schlüter
29. Eveline Neumann
30. Catharina Bockelmann
31. Daniela Waiß
32. Marie-Theresa Braatz

 
 

Viele Menschen in Deutschland fragen sich gerade, wie sie Ukrainerinnen und Ukrainern helfen können. Wir zeigen Dir hier, welche Hilfsorganisationen Du mit Spenden unterstützen, wie Du Geflüchtete aufnehmen und auf welchen Kundgebungen Du Solidarität zeigen kannst.  www.SPD.de und www.barnim.de/ukraine-hilfe


Auf Facebook

 

 


Jetzt in die SPD

Jetzt SPD Mitglied werden


Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag

Stefan Zierke MdB

Simona Koß MdB


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


Arbeitsgemeinschaften

JUSOS Barnim

Arbeitsgemeinschaft für Bildung


KALENDER

Alle Termine öffnen.

24.05.2022 - 24.05.2022 Fraktionssitzung Kreistag Barnim
Vorbereitung Kreistag

24.05.2022, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung

01.06.2022 - 01.06.2022 Kreistag

01.06.2022, 18:30 Uhr Vorstandssitzung SPD OV Wandlitz

04.06.2022 - 04.06.2022 FinE, Fest in Eberswalde




Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim

Das Zukunftsprogramm


Koalitionsvertrag 2021-2025


Corona Informationen

SPD News


23.05.2022 10:49
Das Land in guten Händen.
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil führt die SPD in die Landtagswahl im Herbst. Bei einer Landesvertreterversammlung am Samstag in Hildesheim wurde er mit 100 Prozent auf Listenplatz eins gewählt.

Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.

15.05.2022 20:00
Schwarz-Gelb abgewählt.
Schwarz-Gelb ist in NRW abgewählt. Sollte Rot-Grün möglich sein, ist die SPD bereit, Verantwortung zu übernehmen. Das machten SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty und SPD-Chef Lars Klingbeil deutlich.

Counter

Besucher:540136
Heute:68
Online:1

Suchen