Private Altersvorsorge "Deutschlands größte Blase"?

Veröffentlicht am 23.08.2007 in Senioren

Albrecht Müller

Deutschlands größte Blase ist vermutlich die private Altersvorsorge - weil sie beim Platzen die breiteste Wirkung erzielt. Mit Befürwortern der Ausweitung der kapitalgedeckten Privatvorsorge zu Lasten der Gesetzlichen Rente und des Umlageverfahrens hatte ich schon viele heiße Diskussionen über die Frage, warum die Privatvorsorge eigentlich rentabler sein sollte als das Umlageverfahren - wo doch schon für Verwaltung, Vertrieb der Policen, Werbung, Provisionen und Anlagestrategien ein riesiger Aufwand betrieben wird und nach Abzug dieser Kosten gleich mal mindestens 10% weniger Geld zum Sparen (und Arbeiten) zur Verfügung steht. Ein Beitrag von Albrecht Müller (SPD).

Wenn die Privatvorsorge-Befürworter nicht mehr weiter wissen, dann kommen sie bisher mit dem Hinweis, bei der Privatvorsorge könnten die Gelder im Ausland angelegt werden und dort würden höhere Renditen erzielt. Ich habe dieses Argument zwar nie kapiert, weil mir nicht schlüssig war, dass eine Anlage in Bangladesch oder Ägypten, GB oder in den USA nun grundsätzlich rentabler sein sollte als bei uns. Heute begreife ich: Die Privatvorsorgewerber meinen z.B. die „rentablen“ Anlagen in „Wertpapieren“, die faule US-Hypotheken und andere unsicheren Forderungen bündeln. - Das kann noch munter werden und viele betreffen, die den besseren Renditeversprechen geglaubt und „geriestert“ oder „gerürupt“ haben.

Hier geht`s zum Artikel

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

 

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

27.09.2018 Stadtverordnetenversammlung

02.10.2018, 19:00 Uhr SPD Panketal - Vorstandssitzung

03.10.2018 Anmeldefrist für den 12. öffentlichen Preisskat- und Rommeabend
Anmeldungen mit Zahlung der Startgebühr bitte bis 03.10.2018. Bitte mit Namen, Angabe ob Skat oder Rom …

04.10.2018, 19:00 Uhr Fraktion Panketal
Vorbereitung der Sitzung der Gemeindevertretung und der Ausschüsse

08.10.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

Counter

Besucher:540126
Heute:17
Online:1