Land fördert freies Theater in Eberswalde

Veröffentlicht am 17.02.2017 in MdB und MdL

Eberswalde. Die Kultur in der Region erhält vom Land Brandenburg auch in diesem Jahr wieder starke finanzielle Unterstützung.

Für die Freien Theater stehen insgesamt 1,35 Millionen Euro zur Verfügung, wie die/der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Kurth mitteilte. „Das kommt auch dem Kanaltheater in Eberswalde zu Gute.“ Es wird mit 25.000 Euro gefördert. „Das Team in und um Eberswalde leistet tolle Arbeit. Es bespielt Themen, die viele Menschen treffen, ansprechen und unterhalten. Vor Allem bezieht es in den Aufführungen auch das umliegende Gelände in den Kontext teilweise mit ein. Dies macht es so interessant.“, so Daniel Kurth weiter. „Ich freue mich deshalb, dass hier auch Unterstützung vom Land ankommt und somit diese Arbeit honoriert wird.“

Eine Million Euro der Förderung verteilen sich auf Zuschüsse an Freie Theater und Projekte. Der Landtag hat außerdem mehr Mittel für freie Träger im Kulturbereich beschlossen, jeweils eine Million Euro für deses und das kommende Jahr. Die Freien Theater erhalten davon jährlich zusätzlich 350.000 Euro. Weitere Mittel bekommen zum Beispiel auch regionale Museen, soziokulturelle Zentren und Literaturgedenkstätten. „Die Erhöhung der Kulturförderung gibt ein deutliches Signal, dass wir kulturelle Einrichtungen und Künstler auch im ländlichen Raum stärker unterstützen“, sagte die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Ulrike Liedtke.

 
 

Homepage SPD Eberswalde

Auf Facebook

 

 


Jetzt in die SPD

Jetzt SPD Mitglied werden


Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag

Stefan Zierke MdB

Simona Koß MdB


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


Arbeitsgemeinschaften

JUSOS Barnim

Arbeitsgemeinschaft für Bildung


KALENDER

Alle Termine öffnen.

27.10.2021 - 27.10.2021 Erweiterter Unterbezirksvorstand
18:30 Uhr sofern als Video- /Telefonkonferenz 19:00 Uhr sofern als Präsenzveranstaltung

02.11.2021, 19:00 Uhr Fraktionssitzung Gemeindevertretung Panketal

09.11.2021, 18:00 Uhr Gedenken der jüdischen Opfer / Ortsverein Panketal
Kranzniederlegung zum Gedenken der jüdischen Opfer des deutschen Faschismus Stolpersteine vor Poststr. 8 …

09.11.2021, 18:00 Uhr Gedenken an Pogromnacht 1938

11.11.2021, 19:00 Uhr statt Mitgliederversammlung - Ortsverein Panketal
Veranstaltung Kunstbrücke / Geschichtsverein Zepernick zu Jüdisches Leben in Zepernick 1933 – 1945 …




Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim

Das Zukunftsprogramm


Corona Informationen

SPD News


Der 20. Deutsche Bundestag hat seine Arbeit aufgenommen und mit Bärbel Bas die dritte Frau in der bundesdeutschen Geschichte zur Parlamentspräsidentin gewählt. Respekt im Umgang miteinander sei ihr wichtig, unterstrich sie in ihrer Antrittsansprache - und gab den Fraktionen gleich eine wichtige Hausaufgabe auf.

Der SPD-Parteivorstand hat den Abschlussbericht der SPD-Projektgruppe zur Frage der Bewaffnung von Drohnen unter dem Vorsitz der ehemaligen Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin zustimmend zur Kenntnis genommen.

Zuversichtlich geht die SPD-Chefin Saskia Esken in die jetzt startenden Koalitionsverhandlungen: "Wir wollen diesen gemeinsamen Aufbruch, das kann man spüren." Zum Beispiel, wenn es um das neue Bürgergeld geht oder um eine Kindergrundsicherung.

Counter

Besucher:540133
Heute:51
Online:5

Suchen