Amtsblatt Mai 2019

Veröffentlicht am 14.05.2019 in Ratsfraktion

Liebe Eberswalderinnen und Eberswalder,

die letzte Stadtverordnetenversammlung war wie erwartet rekordverdächtigen lang. Jede Fraktion versuchte noch letzte Akzente zu setzen, um vor der Wahl weitere Argumente zu sammeln. Ich denke uns ist es erneut gelungen. Mit unserem Änderungsantrag zur Gründung des Zweckverbandes Finowkanal haben wir einen wichtigen Beitrag geleistet, da nur so die nötige Verbindlichkeit entsteht und ein Signal an alle Anrainerkommunen und die Verhandlungspartner geht, dass Eberswalde ein Teil der Lösung sein möchte.

Dies ist mein letzter Beitrag in der laufenden Wahlperiode. Am 26.05.19 sind sie alle dazu aufgerufen eine neue Stadtverordnetenversammlung zu wählen. Ich hoffe, Sie sind zufrieden mit der Arbeit von DIE SPD-Stadtfraktion Eberswalde. Mit wenigen Ausnahmen treten alle unsere Fraktionsmitglieder erneut zur Wahl an und werben um Ihr erneutes Vertrauen. Als Fraktionsvorsitzender werte ich das äußerst positiv, denn es zeigt mir, dass unser gemeinsames Wirken Innen wie Außen positiv aufgenommen wird. Abschließend wie immer Ihnen und Ihren Liebsten Gesundheit und viel Freude.

 

Mit freundlichem Gruß

 

Ihr Hardy Lux, Fraktionsvorsitzender

 
 

Homepage SPD Eberswalde

Auf Facebook

 

Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


JUSOS Barnim


KALENDER

Alle Termine öffnen.

30.07.2020, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

30.07.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung

25.08.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung
Vorbereitung Kreistag

02.09.2020, 19:00 Uhr Erweiterter Unterbezirksvorstand

09.09.2020, 18:00 Uhr Kreistag





Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


SPD News


15.07.2020 15:33

Eine Frage der Vernunft.
Die Vermögen sind in Deutschland noch ungleicher verteilt, als bisher vermutet. Die oberen zehn Prozent besitzen deutlich mehr als gedacht. Die SPD will Multimillionäre durch eine Vermögensteuer an den Kosten der Krise beteiligen. "Es geht nicht um Neid, sondern um wirtschaftliche und soziale Vernunft", betont Parteichef Norbert Walter-Borjans.

Immer noch werden Menschen bei der Herstellung von Waren für den deutschen Markt vielfach ausgebeutet. Ausbeutung gehört geächtet. Menschenrechtsverletzungen wie Kinderarbeit in den Lieferketten deutscher Unternehmen dulden wir nicht. Deshalb macht die SPD Druck für ein schnelles Gesetz zur Einhaltung von Menschenrechten in den Lieferketten.

08.07.2020 15:44
Europas Verantwortung.
Mit der Corona-Krise ist die Aufmerksamkeit auf die Geflüchteten auf den griechischen Inseln zunehmend in den Hintergrund getreten. Insbesondere Minderjährige leiden unter der Situation. Europaweit koordinierte und solidarische Hilfe kommt nur langsam voran. Einige Staaten haben sich dennoch auf den Weg gemacht. Aber wie ist die Lage aktuell? Ein Sachstandsbericht.

Counter

Besucher:540126
Heute:84
Online:1

Suchen