60plus im Barnim gegründet

Veröffentlicht am 16.05.2018 in Arbeitsgemeinschaften

Am 7. März 2018 hat sich die AG 60plus im UB Barnim gegründet. Die Teilnehmer der Gründungsveranstaltung haben in einer inhaltlich sehr arbeitsreichen Sitzung viele Themen angesprochen, die es gilt zu bearbeiten und Position zu beziehen. Das sind insbesondere Fragen zu Pflegen und Wohnen im Alter, die Neuausrichtung der Pflegeversicherung, die ärztliche Versorgung, gesundheitliche Prävention, die Problematik des öffentlichen Nahverkehrs. Weitere sozialpolitische Themen wie Altersarmut, aber auch Fragen zur eigenen Mobilität sind als Themenschwerpunkte aufgegriffen worden.

Die AG60plus möchte sich in die politische Arbeit aktiv einmischen und nach vorn schauen. Sie möchte zeigen, dass mit den Alten in der SPD zu rechnen ist.

 

Der Vorstand ist komplett

 

In der Sitzung am 08.05.2018 ist der Vorstand komplettiert worden. Dieser besteht aus folgenden Genossen:

 

Christian Jensen, Vorsitzender

Frank Wendland, Stellvertreter

 

Karl-Heinz Neu

Hans-Joachim Trapp

Barbara Lotte

Marlies Jensen

als Beisitzer

 
 

Auf Facebook

 

Jetzt in die SPD

Jetzt SPD Mitglied werden 


Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


Die SPD Brandenburg wird 30


KALENDER

Alle Termine öffnen.

10.03.2021 - 10.03.2021 Kreistag

22.03.2021 - 22.03.2021 Kreisausschuss

30.03.2021 - 30.03.2021 Fraktionssitzung
Vorbereitung Ausschüsse

14.04.2021 - 14.04.2021 Erweiterter Unterbezirksvorstand
18:30 Uhr sofern als Video- /Telefonkonferenz 19:00 Uhr sofern als Präsenzveranstaltung

26.04.2021 - 26.04.2021 Kreisausschuss



JUSOS Barnim




Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


Corona Informationen

SPD News


06.02.2021 23:47
Das Wichtigste zu Corona.
Die wichtigsten Tipps, Hilfen und Informationen darüber, wie wir Corona bekämpfen und dabei die Gesellschaft zusammenhalten.

Bund und Länder haben sich auf einen Stufenplan für mögliche Öffnungsschritte geeinigt - eingebunden in eine Gesamtstrategie für das Testen und Impfen. Das ist wichtig, darauf haben wir hingearbeitet. Denn jetzt sind klare Perspektiven geschaffen worden, wann und in welchen Schritten Lockerungen möglich werden, wenn die Pandemieentwicklung es zulässt. Ein Namensbeitrag der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans.

Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland wird grundsätzlich bis zum 28. März verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten je nach Infektionslage. Im Gegenzug soll mehr getestet und geimpft werden. Die Öffnungsschritte im Überblick.

Counter

Besucher:540128
Heute:27
Online:1

Suchen