5. Treppenlauf im Wasserturm -

Veröffentlicht am 08.03.2018 in Veranstaltungen

das Finower Wahrzeichen, der Finower Wasserturm feiert 2018 seinen 100. Geburtstag. Anlässlich dieses Ereignisses und dem 15. Geburtstag des Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V. planen wir am 24.03.2018 den nunmehr bereits 5. Treppenlauf im Finower Wasserturm.

Dabei gilt es schnellstmöglich die 278 Stufen des 48,6 Meter hohen Finower Wahrzeichen zu erklimmen. Teilnehmen kann jeder, der seine Grenze sucht. Dabei ist es egal wie jung er ist. Zum ersten Mal werden wir Teamläufe veranstalten. Das Team sollte aus 3 – 5 Läufern, die gleichzeitig starten, bestehen. Gewertet wird die Zeit des letzten Läufers.

 

 

Heiko Schult

Vorsitzender Förderverein Finower Wasserturm und sein Umfeld e.V.

 

 

 

Anmeldungen sind unter finower-wasserturm@gmx.de möglich.

 
 

Homepage SPD-Finow

Auf Facebook

 

Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


JUSOS Barnim


KALENDER

Alle Termine öffnen.

15.04.2020, 18:00 Uhr - 15.04.2020 Gemeinsame Sitzung des OV Eberswalde und Finow
Gast:  MdB Stefan Zierke

23.04.2020, 19:00 Uhr Erweiterter Unterbezirksvorstand
Verschoben vom 22.04. auf den 23.04.2020

28.04.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung

29.04.2020, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

01.05.2020, 10:00 Uhr 1. Maifeiertag





Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


SPD News


Unser Land erlebt durch Corona eine schwierige Phase, die uns alle beansprucht. Angst und Panik sind aber unbegründet und helfen nicht weiter. Was zählt, ist ein umsichtiges und entschlossenes Krisenmanagement. Deutschland ist gut vorbereitet. Die wichtigsten Maßnahmen, Informationen und Tipps im Überblick - ständig aktualisiert.

Die Situation in Flüchtlingslagern auf den Ägäis-Inseln ist ohnehin schon katastrophal. Wenn das Coronavirus sich dort ausbreitet, droht noch Schlimmeres. Deutschland und andere EU-Länder wollen Kinder aufnehmen - SPD-Chefin Saskia Esken macht jetzt Druck.

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans spricht sich für schnelle Hilfen innerhalb der Europäischen Union aus. Weil sich bei den gemeinsamen Anleihen, den sogenannten Corona-Bonds, in Europa keine schnelle Lösung andeute, schlägt er ein "pragmatisches Vorgehen" im Rahmen des europäischen Stabilitätsmechanismus vor. "Das bringt schnell die dringend benötigte Liquidität", sagte er in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit mehreren italienischen und spanischen Zeitungen. Das Interview im Wortlaut:

Counter

Besucher:540126
Heute:50
Online:5

Suchen