AfA-Barnim mit neuer Führungsspitze

Veröffentlicht am 02.04.2013 in Arbeitsgemeinschaften

Am 27. März fand im Café "Charlys Eck" im Eberswalder Ortsteil Finow
die Wahl für den Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen im SPD-Unterbezirk Barnim (AfA Barnim) statt. Unter den 16 Anwesenden waren auch die beiden Wahlkreiskandidaten der SPD für den Deutschen Bundestag Stefan Zierke (WK 57) und Olaf Mangold (WK 59) mit ihren Wahlkampfleitern, der Vorsitzende der DGB-Region Ostbrandenburg Olaf Himmel sowie ein Mitglied der SPD-Kreistagsfraktion Barnim, Mitglieder des SPD-Unterbezirksvorstandes Barnim und der stellv. Brandenburger AfA Landesvorsitzende Robert Crumbach.

Zum Versammlungsleiter wurde der Vorsitzende des SPD Ortsverein Finow,
Ringo Wrase gewählt. Der langjährige AfA-Vorsitzende im SPD-Unterbezirk
Barnim, Jens Gröger, Landesfachbereichsleiter Verkehr im ver.di
Landesbezirk Berlin-Brandenburg hatte bereits im vorigen Jahr aus
beruflichen Gründen seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt.
Der bislang einzige Kandidat für den AfA-Vorsitz hatte 14 Tage vor der
Wahl ebenfalls seine Kandidatur zurückgezogen. Das versprach, eine
spannende Wahl zu werden.

Mit dem Personalratsmitglied in der Kreisverwaltung Barnim Mario Chudoba
vom Ortsverein Finow und dem bisherigen Beisitzer im AfA-Vorstand Jörg
Weprajetzky aus Biesenthal gab es zwei Kandidaten für den Vorsitz.
Jörg Weprajetztky konnte sich mit 6 zu 5 Stimmen knapp gegen Mario
Chudoba durchsetzen.

Mario Chudoba bewarb sich daraufhin um den stellvertretenden Vorsitz.
Dafür lag bereits vorab die schriftliche Bewerbung des bisherigen
Stellvertreters Andreas Bergener aus Melchow vor. Bergener ist
Vorsitzender des Ortsvereins Biesenthal-Barnim und
Personalratsvorsitzender bei der Bundeswehrverwaltung in Strausberg.
Nach einem Patt im ersten Wahlgang hatte Mario Chudoba im zweiten
Wahlgang mit 6 gegen 4 Stimmen Erfolg. Ohne Gegenkandidaten wurden
Werner Voigt vom Ortsverein Eberswalde zum Webmaster, Heiko Schult aus
Westend zum Schriftführer und Ringo Wrase als Beisitzer gewählt. Schult
und Wrase gehören beide dem SPD-Ortsverein Finow an. Der Mitarbeiter der
Gemeindeverwaltung Wandlitz Heiko Schult ist zudem Mitglied des
Unterbezirksvorstandes Barnim, während Ringo Wrase der
Stadtverordnetenversammlung Eberswalde angehört.

Ziel der AfA Barnim ist es, sich vermehrt für die Rechte und Belange
aller abhängig Beschäftigten im Landkreis Barnim einzusetzen.
Das fängt in den klein- und mittelständischen Unternehmen an und endet in
den öffentlichen Verwaltungen der Städte und Gemeinden sowie des
Landkreises nebst den kommunalen Gesellschaften. Die Forderung zur
Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von
mindestens 8,50 Euro gehört dazu.

Eine große Mehrheit der Anwesenden sprachen sich für die Bildung einer
gemeinsamen AfA-Region Barnim-Uckermark aus. Der
SPD-Unterbezirksvorstand Uckermark hat das bereits beschlossen. Der neue
AfA-Vorstand begrüßt diesen Schritt ebenso wie der AfA-Landesvorstand.
Nun muß nur noch der SPD-Unterbezirksvorstand Barnim von der Fusion
überzeugt werden. Der Vorsitzende des Unterbezirksvorstandes Daniel
Kurth hat dazu bereits eine zeitnahe gemeinsame Sitzung der beiden
Unterbezirksvorstände mit dem AfA-Vorstand zugesagt.

Der Versammlungsleiter
Ringo Wrase

 
 

Auf Facebook

 

Jetzt in die SPD

Jetzt SPD Mitglied werden 


Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


Die SPD Brandenburg wird 30


KALENDER

Alle Termine öffnen.

26.04.2021 - 26.04.2021 Kreisausschuss

27.04.2021 - 27.04.2021 Fraktionssitzung

25.05.2021 - 25.05.2021 Fraktionssitzung

26.05.2021 - 26.05.2021 Erweiterter Unterbezirksvorstand
18:30 Uhr sofern als Video- /Telefonkonferenz 19:00 Uhr sofern als Präsenzveranstaltung

31.05.2021 - 31.05.2021 Kreisausschuss



JUSOS Barnim




Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


Corona Informationen

SPD News


Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. "Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten", sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag.

Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten - bezahlt von der Firma. Es geht um Corona-Schutz für Beschäftigte.

12.04.2021 12:51
Ihre Frage an Olaf Scholz!.
Die Corona-Pandemie und ihre Folgen bewegen viele im Land. Was ist notwendig, um gut durch die Krise zu kommen und danach kraftvoll durchzustarten? Auf seiner digitalen Deutschland-Tour spricht Olaf Scholz mit den Menschen über ihre Wünsche, Sorgen und Nöte. "Ich würde mich freuen, wenn Sie dabei sind und mir erzählen, was sie umtreibt", so der SPD-Kanzlerkandidat.

Counter

Besucher:540129
Heute:87
Online:1

Suchen