11. Preisskat- und Romméabend des SPD OV Finow

Veröffentlicht am 11.04.2018 in Veranstaltungen

AWO Pflegewohnheim „Im Wolfswinkel“ Beeskower Strasse 1 16227 Eberswalde

Wir möchten hiermit nochmals auf unsere Veranstaltung hinweisen.

An die Mitglieder des Ortsverein Finow & Freunde,

am Samstag, 28.04.2018 ab 15:00 Uhr veranstaltet der SPD Ortsverein Finow und die AWO Eberswalde seinen 11. Preisskat- und Romméabend. Die Veranstaltung ist wie alle SPD Veranstaltungen, öffentlich.

Alle Teilnehmer erhalten einen Preis.

Ort: AWO Pflegeheim "Im Wolfwinkel" im Brandenburgischen Viertel, Eingang Frankfurter Allee
Parkplatz ist vorhanden

Einlass: ab 14:30 Uhr
Spielbeginn: 15:00 Uhr

Ende: ca. 22:00 Uhr
Startgebühr: 10 Euro pro Person

Anmeldungen mit Zahlung der Startgebühr bitte bis 18.04.2018 an mich.

Bitte mit Namen, Angabe ob Skat oder Romme, der Startgebühr von 10 Euro und Kontaktdaten an mich:

Ringo Wrase, Eberswalder Straße 70, 16227 Eberswalde. Bei Nachfragen Bitte per Mail oder telefonisch 0162-8917079 an Mich.

Informiert bitte auch eure Familienangehörigen, Freunde, Bekannte usw. Die Versorgung mit Essen und Trinken übernimmt diesmal wieder die AWO.

Mit sozialdemokratischem Gruß

Ringo Wrase

Vorsitzender SPD Ortsverein Finow

www.spd-finow.de

 
 

Homepage SPD-Finow

Auf Facebook

 

Für Sie im Landtag


Für Sie im Bundestag


EIN Brandenburg

SPD Brandenburg


JUSOS Barnim


KALENDER

Alle Termine öffnen.

30.07.2020, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

25.08.2020, 18:00 Uhr Fraktionssitzung
Vorbereitung Kreistag

02.09.2020, 19:00 Uhr Erweiterter Unterbezirksvorstand

09.09.2020, 18:00 Uhr Kreistag

13.09.2020, 09:30 Uhr 14. Stadtlauf





Wahlprogramme

Wahlprogramm Barnim


SPD News


08.07.2020 15:44
Europas Verantwortung.
Mit der Corona-Krise ist die Aufmerksamkeit auf die Geflüchteten auf den griechischen Inseln zunehmend in den Hintergrund getreten. Insbesondere Minderjährige leiden unter der Situation. Europaweit koordinierte und solidarische Hilfe kommt nur langsam voran. Einige Staaten haben sich dennoch auf den Weg gemacht. Aber wie ist die Lage aktuell? Ein Sachstandsbericht.

Das Bundeskabinett hat die erste nationale Gleichstellungsstrategie beschlossen. Frauenministerin Franziska Giffey hat dafür alle Ministerien in die Pflicht genommen. Damit wird Gleichstellung von Frauen und Männern verbindlicher Auftrag in jedem Politikfeld.

SPD und Gewerkschaften beraten gemeinsam, wie Beschäftigung gesichert werden kann - nicht nur in der Corona-Krise, sondern auch darüber hinaus.

Counter

Besucher:540126
Heute:23
Online:3

Suchen