ver.di fordert Einführung eines Sozialtickets auch in Brandenburg

Veröffentlicht am 05.07.2006 in Landespolitik

„Wir fordern die Einführung eines flächendeckenden Sozialtickets für Berlin und Brandenburg“, sagte gestern Susanne Stumpenhusen, ver.di-Landesbezirksleiterin. Das Sozialticket hat sich in Berlin bewährt, und es ist erforderlich, diese vergünstigte Monatskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel auch in Brandenburg flächendeckend einzuführen.

Das dies auch über die Grenzen der Kommunen hinaus funktionieren kann, zeigt die Einführung eines Semestertickets für Studierende. Die ver.di Landesbezirksleiterin forderte die Landesregierungen beider Länder auf, entsprechende politische Initiativen zu starten und an Lösungen zu arbeiten.

Von den Erwerbslosen wird Mobililät gefordert. Insbesondere für die Suche nach Arbeit muss den Erwerbslosen die Möglichkeit offen stehen, öffentliche Verkehrsmittel zu angemessenen Preisen benutzen zu können“, so Susanne Stumpenhusen. Erwerbslose haben zudem weite Wege zu Behörden zurückzulegen. Mobilität ist daneben auch eine Frage der gesellschaftlichen Teilhabe
Leere Kassen dürfen nicht das alleinige Argument sein, wenn es um die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe von Erwerbslosen geht, die zum größten Teil unverschuldet ihre Arbeit verloren haben.

Brandenburg verfügt zwar über ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, dieses kann aber von immer weniger Erwerbslosen und Geringverdienern genutzt werden. Denn der im Rahmen des monatlichen Regelsatzes im Arbeitslosengeld II vorgesehene finanzielle Betrag von 19,00 Euro für die Benutzung von Verkehrsmitteln reicht nicht aus, um die tatsächlichen Kosten abdecken zu können.

„Daher fordern wir die Einführung eines Sozialtickets, dass sich an den Beträgen orientiert, die den Erwerbslosen zur Verfügung stehen. Mobilität muss auch bezahlbar sein“, sagte Susanne Stumpenhusen.

Dr. Andreas Splanemann
Pressesprecher
ver.di-Landesbezirk Berlin-Brandenburg
Köpenicker Straße 30
10179 Berlin

Tel.:030 - 88 66 41 11
Mailto:andreas.splanemann@verdi.de
http://bb.verdi.de/

Kommentar: Der vom SPD-Unterbezirk Barnim und der AfA Barnim auf dem SPD-Landesparteitag in Fürstenwalde (1. Juli 2006) eingereichte Antrag zur "Einführung eines Sozialtickets in Brandenburg" wurde bedauerlicherweise von der Mehrheit der Delegierten abgelehnt.

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:50
Online:6