04.06.2012 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Am Sonntag, dem 03. Juni 2012 haben in Bernau die Barnimer Jusos ihren Vorstand neu gewählt

 

Martin Ehlers wurde durch die Mitglieder als Vorsitzender bestätigt. Der Finowfurter hat das Amt bereits seit 8 Jahren inne. Als Stellvertreter wurden die beiden Bernauer Lars Stepniak, Rica Eller sowie Florian Görner aus Tuchen-Klobbicke bestimmt. Beisitzer sind Carolyn Braun, Sascha Glück, Eric Potzelt, Mike Sperber, Tobias Thimm, Maxi-Stefanie Wesolowski und Jörg Zaumseil.
Der Vorstand wurde vergrößert, da sich die Mitgliederzahl der Barnimer Jusos in den letzten zwei Jahren sehr gut entwickelt hat. Wir waren mit verschiedenen öffentlichen Aktionen sichtbar und haben die Partei und Öffentlichkeit u.a. in Fragen der Asylpolitik, der Schülerbeförderung und zuletzt in Sachen Amadeu-Antonio-Straße kritisch begleitet.
Die Jusos haben sich nicht nur mit Personalien beschäftigt, sondern auch aktuelle politische Themen diskutiert.
Unter anderem wurde auch über den geplatzten Kauf des HOKAWE gesprochen. Die Jusos Barnim bedauern die unzuverlässige Haltung des Landes gegenüber dem Landkreis. "Für uns ist es nachvollziehbar, dass Landrat Ihrke deshalb vom Kaufvertrag zurück trat. Nach wie vor gehe ich aber davon aus, dass das Projekt ein toller Erfolg geworden wäre", so der Vorsitzende Ehlers an diesem Sonntag.

10.01.2012 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Die Jusos begrüßen die Entscheidung eines Berliner Gerichts zugunsten des DOSTO.

 

Bereits vor über zwei Wochen hat das Berliner Landgericht entschieden, dass der Trägerverein des DOSTO nicht für die Inhalte, der Broschüre „Barnimer Antifarecherche“ haften muss. Die einstweilige Verfügung, die Peter Vida gegen den BiF e.V. erwirkt hatte, wurde aufgehoben.
Nun liegt auch die Urteilsbegründung vor, in der wir unseren
Standpunkt eindeutig wiederfinden.
„Wir Jusos begrüßen das!“ so der stv. Vorsitzende der Jusos im Barnim, Florian Görner. „Durch diese Entscheidung wurde die alternative und kritische Jugendkultur in Bernau gestärkt und gegen Übergriffe von Personen in Schutz genommen, denen die Existenz von Jugendeinrichtungen wie dem DOSTO ein Dorn im Auge war.“
Die Jusos im Barnim werden sich weiterhin als Lobbyisten dieses und anderer Jugendklubs im Barnim betätigen und sich innerhalb und außerhalb ihrer Partei für den Erhalt und die Unabhängigkeit von Jugendklubs einsetzen.
Eine Frage beantwortet das Gericht natürlich nicht, nämlich die nach der politischen Jugendarbeit.
Als nächstes muss eine legitime Grundlage und eine Leitlinie für eine gute politische Jugendarbeit im Landkreis Barnim gefunden werden. Auch die Finanzierung der Arbeit gegen Rechtsextremismus steht auf der Kippe, da hierfür Bundesweit die Mittel zusammen gekürzt werden. Von der SPD kommt da leider noch nichts, die Jusos werden sich aber für eine gute politische Jugendbildung im Landkreis einsetzen.

05.04.2011 in Arbeitsgemeinschaften von Jusos Barnim

Sören Kosanke übergibt Landesvorsitz der Jusos Brandenburg an Nico Ruhle

 

Die Jusos Brandenburg haben auf ihrer Landesdelegiertenkonferenz in Gnewikow (Neuruppin) einen neuen Landesvorsitzenden gewählt. Der 29ig jährige Nico Ruhle aus Neuruppin folgt dem Landtagsabgeordneten und SPD Kreischef von Potsdam-Mittelmark Sören Kosanke ins Amt, der nach vier Jahren der Führung des Landesverbandes nicht mehr zur Wahl antrat.

Nico Ruhle will die Arbeit fortsetzen und sich insbesondere in die Leitbilddebatte der Mutterpartei Brandenburg 2030 einbringen. „Die Zukunft unseres Landes werden wir gemeinsam mit den Erfahrungsträgern in Partei und Gesellschaft beraten, sie ihnen aber nicht allein überlassen“ so Ruhle.

18.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften

AfA hat Vorstand gewählt

 

Am 15.03. fand turnusmäßig die Wahl des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) statt.

Jens Gröger aus dem Ortsverein Eberswalde wurde einstimmig gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Andreas Bergener (OV Biesenthal) mehrheitlich gewählt. Ringo Wrase (OV Finow) wurde einstimmig als Schriftführer gewählt.
Jörg Weprajetzky aus Biesenthal ist Beisitzer im AfA-Vorstand.
Werner Voigt (OV Eberswalde) ist ebenfalls Beisitzer und übernimmt die Funktion des Webmasters.

In offener Wahl (nach Antrag auf offene Abstimmung) wurde J. Weprajetzky als Vertreter der AfA in den UBV gewählt. Der langjährige Vertreter der AfA im UBV Ringo Wrase verzichtete freiwillig auf eine erneute Kandidatur.
Der AfA Vorsitzende Jens Gröger dankte Ringo Wrase im Namen aller für seine bisherige Arbeit im UBV.

08.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften

AfA wählt neuen Vorstand

 
Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen lädt
  • am 15.3.2011
  • um 18:00 Uhr
  • in die Gaststätte Alte Zählerwerkstatt, Bergerstraße 99, 16225 Eberswalde
recht herzlich ein. Eingeladen sind alle sozialdemokratischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Interessenvertreterinnen und Interessenvertreter aus den Betrieben und Dienststellen, Genossinnen und Genossen der SPD und interessierte Kolleginnen und Kollegen aus dem Barnim, die sich für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einsetzen möchten.

07.03.2011 in Arbeitsgemeinschaften von SPD-Finow

Vorstandswahl der AfA

 

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:53
Online:1