Stadtverordnete fordern mehr Kita-Personal

Veröffentlicht am 03.02.2009 in Kommunalpolitik

Eberswalde (MOZ) - Die SPD-Stadtfraktion hat mit ihrer Aktion für eine bessere Bildung schon in Kindertagesstätten einen ersten Erfolg erzielt. Den Appell an die Landesregierung in Potsdam haben alle Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung und Bürgermeister Friedhelm Boginski unterschrieben. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Liga der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege.

Landesweit bekannt geworden ist sie mit der Kampagne "Erst gut für mich, dann gut für dich", mit der ein neuer Betreuungsschlüssel für Kindereinrichtungen eingefordert wird. Die derzeit geltende Regelung schreibt folgende Stellenzuweisung vor: 0,8 Stellen für sieben Krippenkinder bei einer Betreuungszeit von sechs Stunden, 0,8 Stellen für 13 Kindergartenkinder bei gleichfalls sechs Stunden Betreuungszeit, 0,6 Stellen für 15 Hortkinder bei einer Betreuungszeit von vier Stunden.

www.moz.de/index.php/Moz/Article/category/Eberswalde/id/264160

 
 

Homepage SPD Eberswalde

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

20.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

20.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung DIE SPD-Fraktion Eberswalde

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

Counter

Besucher:540126
Heute:28
Online:2