Quo vadis - Wohin führt der Weg der Bildung?

Veröffentlicht am 17.11.2008 in Service

Hier finden Sie die Pressemitteilung der Jusos Brandenburg zum Herbstcamp vom 08.-09.November 2008 in Bestensee.

Dass unser dreigliedriges Bildungssystem deutlich älter ist als die Bundesrepublik, nämlich ca. 250 Jahre, hätten die meisten Anwesenden nicht gedacht. Dass dringend Handlungsbedarf im Bildungssystem besteht, machte nicht nur das deutlich. Am 8. und 9. November diskutierten ca. 20 junge Leute auf dem Herbstcamp der Jusos mit eingeladenen Referenten aus Gewerkschaft, Wirtschaft und Politik in Bestensee über den Zustand und notwendige Verbesserungen im Bildungssystem. Dieses beschränkte sich dabei nicht nur auf die Schulbildung: „Wir müssen feststellen, dass ein immenses Defizit bei der Information von Schülerinnen und Schülern über ihre Möglichkeiten nach der Schule besteht.“, so Bettina Lugk, Landesgeschäftsführerin der Jusos Brandenburg. „Daran tragen die diffusen Bildungswege einen großen Anteil – z.B. unterlaufen einige Maßnahmen des Landes die duale Ausbildung, das ist kontraproduktiv. Auch die Kooperation der Bildungswege untereinander muss verbessert werden.“, ergänzte der Sprecher für Bildung und Bestenseer Ortsvereinsvorsitzende Vincent Rzepka.

Kontrovers hingegen wurde die Rolle des Bildungsföderalismus diskutiert. Verschiedene Referenten hatten gezeigt, dass dringend notwendige Reformen fast immer auf Initiative der Bundesebene durchgesetzt wurden. Zwar sah man die großen finanziellen und innovativen Vorteile eines bundeseinheitlichen Systems, allerdings wurde bezweifelt, ob ein bundeseinheitliches System regionale Besonderheiten berücksichtigen würde und ob Zuständigkeiten dann klar geregelt wären.

Keinen Zweifel hingegen gab es bei der Frage der Studienfinanzierung: „Nachdem uns die Referenten nochmals die Konsequenzen vor Augen geführt hatten, war unser NEIN zu Studiengebühren noch stärker. Wir können uns nicht leisten, jedes Jahr 18 000 junge Menschen vom Studium abzuhalten. Ganz im Gegenteil muss das BAföG für Stundenten und auch für Schüler als zentrales Mittel der Bildungsfinanzierung ausgebaut werden.“, forderte Juso-Landesvorsitzender Sören Kosanke.

 
 

Homepage Jusos Barnim

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:51
Online:1