Plakat-Aktionen gegen Sondermüllverbrennungsanlage Theo Steil in Eberswalde

Veröffentlicht am 28.03.2008 in Kommunalpolitik
Plakat gegen Sondermüll in Eberswalde

In beeindruckender Weise wehren sich die Bürgerinnen und Bürger von Eberswalde und Schorfheide mit Plakat-Aktionen gegen die geplante Sondermüllverbrennungsanlage der Theo Steil GmbH.

Auf der Homepage der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt – Schorfheide e.V. (BI-S) sind einige davon abgebildet. In der breiten Bevölkerung wird diese Sondermüllverbrennungsanlage abgelehnt: Mehr als 14.000 Unterschriften und über 4.000 Einwendungen sprechen eine deutliche Sprache. Bedauerlicherweise wurde der Bau im Dezember 2007 durch das Landesumweltamt Brandenburg (LUA) unter Minimalanforderungen genehmigt. Es war ein schönes Weihnachtsgeschenk der Behörden an das Unternehmen! Denn der Betreiber hat seine Wünsche damit zu fast 100% erfüllt bekommen.

Die Genehmigung bedeutet grünes Licht für subventionierten Mülltourismus nach Eberswalde. Zur Profitmaximierung eines einzelnen Unternehmens, gegen den Willen der Anwohner und zum Schaden der Region. Ein kontraproduktives Signal für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Wirtschafts- und Umweltpolitik im Land und unvereinbar mit dem Leitbild „Eberswalde 2020".

Anfang des Jahres hat dann ein anonymer Unternehmer aus dem Barnim für die Verhinderung der Steil-Sondermüllverbrennung in Eberswalde 10.000 Euro ausgelobt. Eine Prämie, die noch auf den „Weißen Ritter“ wartet.

Derzeitiger Verfahrensstand ist, dass beim Landesumweltamt knapp 100 Widersprüche gegen die Genehmigung der Sondermüllverbrennungsanlage eingegangen sind. Sie haben aufschiebende Wirkung. Im Zuge einer Baufeldräumung ist die Beseitigung des Vegetationsbestandes auf der geplanten Anlagenfläche im Zeitraum vom 15. März bis 15. September eines Kalenderjahres jedoch nicht zulässig. Ein Baubeginn vor Mitte September 2008 wäre damit ausgeschlossen.
Eine solche eingeräumte „Gnadenfrist“ sollte von Gegnern der Sondermüllverbrennungsanlage auf vielfältige Weise gut genutzt werden!

In der heutigen Ausgabe der MOZ fordert der Unternehmerverband Barnim für das Unternehmen Steil Rechtssicherheit mit Blick auf die Baugenehmigung.
Mir kommen die Tränen, wenn Verbandssprecher Erhard Polzer vorgibt, dass die von der Stadt Eberswalde eingereichte Klage nicht nur das Bauprojekts, sondern die Existenz der gesamten Firma Theo Steil bedrohen würde. An Hochstapelei ist das wohl kaum noch zu übertreffen.
Und Steil-Betriebsleiter Wotschke nannte als weitere Gründe für die neue Anlage die Schaffung von Arbeitsplätzen. Wie viele werde es denn wohl sein? 5 vielleicht? Mit konkreten Zahlen hielt sich Herr Wotschke aber zurück.

Der Unternehmerverband Barnim sollte sich besser überlegen, welchen Herren er dienen möchte. Eine diesbezügliche Hofierung der Theo Steil GmbH lässt tief blicken und bedeutet eine Ohrfeige für die benachbarte Großbäckerei Märkisch-Edel. Hier würden Arbeitsplätze in Größenordnung verloren gehen, wenn das Sondermüll-Projekt verwirklicht wird. Gesunde Nahrungsmittel und Gift nebeneinander passen eben nicht zusammen.

Dr. Andreas Steiner
Stellvertretender Vorsitzender
der Bürgerinitiative für eine gesunde Umwelt – Schorfheide e.V. (BI-S)

 
 

Homepage SPD-Finow

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 30 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

iefyqcukt zeiqkrlo

omayhnqp jmxiulsyg dinvefh xbjglua bvzopsqkl gbszwciv ntgcz

Autor: vmakin yntqc, Datum: 13.05.2008


mehr aktivitäten !!!!

es sollten viel mehr bürger gegen diese dreckschleuder aktiv werden. es passiert zuwenig. nur gemeinsam ist man stark.

Autor: Gerd Bunge, Datum: 01.04.2008


 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:53
Online:2