Mehrwertsteuererhöhung vernichtet Arbeitsplätze

Veröffentlicht am 12.11.2005 in Bundespolitik

Gemeinsame Erklärung von DGB und ZDH zu den Koalitionsverhandlungen.

Zu den Plänen einer großen Koalition für eine Mehrwertsteuererhöhung erklären der DGB-Vorsitzende Michael Sommer und ZDH-Präsident Otto Kentzler:
"Das Handwerk ist ein entscheidender Faktor für Arbeitsplätze in Deutschland. Daher muss alles getan werden, damit es im Handwerk wieder Wachstum und in der Folge mehr Beschäftigung geben kann. In diesem Sinne begrüßen wir die Pläne einer großen Koalition für Investitionen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung durch die Ausweitung der steuerlichen Anerkennung haushaltsnaher Dienstleistungen und das Programm für eine energetische Gebäudesanierung.
Diese positiven Ansätze werden jedoch konterkariert durch die vorgesehene Erhöhung der Mehrwertsteuer. Damit erhöhen sich die Preise von Handwerksleistungen, was wiederum die Wirkung der wachstumsfördernden Maßnahmen unterläuft. Das wird Investitionen erschweren und die Schwarzarbeit befördern. Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer trifft vor allem das binnenmarktorientierte Handwerk, das bereits seit mehr als fünf Jahren unter der wirtschaftlichen Flaute leidet. Hier werden massiv Arbeitsplätze bedroht. Damit ist auch die hohe Ausbildungsleistung in Gefahr."

Zur Quelle

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:53
Online:1