Holzschuher fordert Untersuchungshaftgesetz

Veröffentlicht am 08.08.2007 in Landespolitik

Potsdam. Der rechtspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Ralf Holzschuher, hat sich heute dafür ausgesprochen, dass Brandenburg ein eigenes Untersuchungshaftgesetz verabschiedet.

„Die Untersuchungshaft war bis zur Föderalismusreform Bundesrecht und ist seitdem eine Landeskompetenz. Bisher gibt es keine gesetzlichen Regelungen zur Untersuchungshaft“, so Holzschuher. „Durch die Föderalismusreform hat das Land Brandenburg die Chance, justizpolitisch eigene Akzente zu setzen. So sollen in einem Untersuchungshaftgesetz die Struktur der Haftbedingungen und Ansprüche von Untersuchungshäftlingen verbindlich geregelt werden.“

In einer parlamentarischen Anfrage (DS 4-4916) hat die Landesregierung angekündigt, dass das Land Brandenburg die Untersuchungshaft neu regeln möchte. Holzschuher begrüßt diese Entscheidung. Nach den Vorstellungen der Landesregierung soll Anfang 2008, ähnlich wie beim Jugendstrafvollzugsgesetz, ein gemeinsamer Gesetzentwurf mit anderen Bundesländern angestrebt werden. Holzschuher: „Hier können die Länder erneut zeigen, dass sie die Föderalismusreform zu nutzen wissen. Der Bund hat seit Jahrzehnten über entsprechende Regelungen nur diskutiert. Jetzt handelt das Land.“

____________________________________

Thomas Kralinski

Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Brandenburg

Am Havelblick 8, D-14 473 Potsdam

fon +49 331 966 13 50

fax +49 331 966 13 41

mobil +49 171 412 57 10

www.spd-fraktion.brandenburg.de

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

28.05.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

30.05.2018, 18:00 Uhr Bewerbungsgespräch mit Max Wonke
Der Bürgermeisterkandidat wird von den Panketaler Bürgerinnen und Bürgern gewählt - sie "stellen ihn ein"! Dazu ge …

31.05.2018, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung

02.06.2018 FinE- Fest in Eberswalde

10.06.2018 - 10.06.2018 Wahl des Panketaler Bürgermeisters - Hauptwahl
Am 10. Juni heißt es: Wonke wählen!

Counter

Besucher:540126
Heute:7
Online:2