Gedenken am „Denkmal des unbekannten Deserteurs“ in Bernau

Veröffentlicht am 09.05.2005 in Jugend

Jusos Barnim am Denkmal

Bernau, 08. Mai 2005. Die Jusos Barnim legten gestern einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges am „Denkmal des unbekannten Deserteurs“ in Bernau nieder.

Die Jusos-Barnim möchten damit klarstellen, dass sie jegliche Art von Krieg ablehnen. „Insbesondere die Idee und der Weg der Europäischen Union wird einen wesentlichen Beitrag zur Friedenssicherung in und um Europa beitragen. Hoffen wir, dass auch andere Teile der Welt sich auf gemeinsame Wege einigen können und somit Kriege, egal ob ethnische, religiöse oder wirtschaftliche, in Zukunft vermieden werden können. Wir haben nur diese eine Welt, lasst sie uns erhalten und nicht sinnlos selbst zerstören.“, so der UB-Chef im Auftrag Jusos, Martin Ehlers. Anschließend lasen die Jusos das Gedicht von Wolfgang Borchert „Sag Nein!“

 
 

Homepage Jusos Barnim

 

 

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.05.2018, 18:00 Uhr Ortsvereinssitzung SPD Finow

27.05.2018, 10:00 Uhr - 12:30 Uhr Radtour durch Panketal mit Max Wonke
"Erfahren" Sie mit dem Rad unser Panketal. In guter Tradition Rainer Fornells wird der Zepernicker Ortsvorsteher u …

28.05.2018, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

30.05.2018, 18:00 Uhr Bewerbungsgespräch mit Max Wonke
Der Bürgermeisterkandidat wird von den Panketaler Bürgerinnen und Bürgern gewählt - sie "stellen ihn ein"! Dazu ge …

31.05.2018, 18:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung

Counter

Besucher:540126
Heute:53
Online:1