Brandenburger sind die fleißigsten Deutschen: Guter Lohn für gute Arbeit

Veröffentlicht am 26.01.2007 in Landespolitik

Potsdam - Mit Blick auf die heute vom Amt für Statistik vorgelegten Zahlen zur Arbeitszeit würdigt SPD-Fraktionschef die Brandenburger als die "fleißigsten Deutschen". So arbeiten sie 57 Stunden im Jahr mehr als die Bayern – das entspricht anderthalb Arbeitswochen.

"Wer hart arbeitet, der soll auch gut verdienen", so Baaske. „Denn die Brandenburger arbeiten nicht nur mehr, sondern verdienen auch weniger.“ Die Erwerbstätigen haben im vergangenen Jahr durchschnittlich 1.517 Stunden gearbeitet. Sie nehmen damit den Spitzenplatz in Deutschland ein. Die Brandenburger haben so einen entscheidenden Beitrag zur konjunkturellen Belebung im Land geleistet. "Die gute Konjunktur sollten Gewerkschaften und Arbeitgeber jetzt auch nutzen, höhere Löhne zu vereinbaren. Das wird die Erwerbstätigen anspornen, auch im laufenden Jahr wieder zu Höchstform aufzulaufen. Die Arbeitnehmer brauchen eine Perspektive für die Angleichung der Ost-Löhne an das Westniveau", so Baaske. Nach seiner Ansicht lassen sich Fachkräfte mit niedrigen Löhnen weder in Brandenburg halten noch hierher locken.

 
 

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

18.11.2017 Landesparteitag in Potsdam

20.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

20.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung DIE SPD-Fraktion Eberswalde

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

Counter

Besucher:540126
Heute:48
Online:1