Bildungsressort an CDU?

Veröffentlicht am 05.10.2004 in Bildung

Ekhart Grabbert

Wer den Bereich Bildung in der Landespolitik betrachtet bzw. verfolgt hat, kann die erneute große Koalition nur skeptisch sehen.

Aus extrem unterschiedlichen Standpunkten heraus gingen nötige Aktivitäten in Zank und Streit unter. Der gefundene kleinste gemeinsame Nenner bestand leider zu oft im Nichtstun. Furchtbar für die Bildung! Da ist es eigentlich egal, welche Partei das Bildungsressort führt. Wichtiger wäre, dass sich etwas ändert!

Eine den veränderten Bedingungen angepasste, moderne Bildung (Strukturen, Ziele, Inhalte) entsteht nicht im Selbstlauf. Alle verantwortlichen Politiker müssen über ihren eigenen Schatten springen und endlich ausschließlich in diesem Sinne kurzfristig Entscheidungen treffen. Doch da liegt eben der Grund für die Skepsis.

Ekhart Grabbert (SPD Finow)
(Artikel auch veröffentlicht als Leserbrief in der Märkischen Oderzeitung vom 01.10.04)

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

30.11.2017, 18:30 Uhr Wahlversammlung AfA 30.11.2017
Die vorläufige Tagesordnung umfasst die Punkte:   Begrü& …

02.12.2017, 09:00 Uhr Klausur DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Die Zukunft von Eberswalde - Wir wachsen

Counter

Besucher:540126
Heute:60
Online:1