Veröffentlicht am 22.02.2011 in Kommunalpolitik

Eberswalde (moz) Ein Ausschuss für Energiewirtschaft soll ergebnisoffen prüfen, ob es für die Verbraucher und die Stadt lohnen würde, die Stadtwerke zu rekommunalisieren. Diese Empfehlung hat der Hauptausschuss ausgesprochen.

Was auf der Stadtverordnetenversammlung oft nur noch durchgewunken wird, war vorher in den Ausschüssen für Bau, Planung und Umwelt, Bildung, Jugend und Sport, Kultur, Soziales und Integration, im Finanzausschuss, im Hauptausschuss oder im Rechnungsprüfungsausschuss mindestens einmal und häufig ausführlich Thema. Die Rathaus- Spitze hat auf der Suche nach Einsparmöglichkeiten schon häufiger vorgeschlagen, dass die Zahl der Gremien verringert werden könnte. Jetzt aber ist die Mehrheit des Hauptausschusses einem gemeinsamen Vorschlag der Fraktionen von SPD, der Fraktion der Fraktionslosen, Bündnis 90/Die Grünen und des Einzelkämpfers Hans Mai gefolgt, der sogar die Gründung eines weiteren Ausschusses vorsieht, der sich um die Energiewirtschaft kümmert.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf moz.de.

mehr zu {$strip_title}

 
 

Homepage SPD-Finow

 

 

Daniel Kurth (MdL)

Britta Strak (MdL)

Britta MÜller (MdL)

WAHLPROGRAMME

Unser Brandenburg-Plan

Wahlprogramm Barnim

KALENDER

Alle Termine öffnen.

20.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde

20.11.2017, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr Sitzung DIE SPD-Fraktion Eberswalde

23.11.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr Stadtverordnetenversammlung Eberswalde

27.11.2017, 18:00 Uhr Sitzung DIE SPD- Fraktion Eberswalde
Haushalt

27.11.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Fraktionssitzung SPD/Freie Fraktion Bernau

Counter

Besucher:540126
Heute:28
Online:1